Gesundheit
& Psyche

Gesundheit & Psyche

Wie werden Ängste behandelt?

Es gibt zwei wesentliche Bausteine in der Behandlung von Ängsten, und zwar die Psychotherapie und die medikamentöse Behandlung.

Psychotherapie

In der psychotherapeutischen Behandlung von Angsterkrankungen hat sich dabei insbesondere die kognitiv-behaviorale Therapie, auch “Verhaltenstherapie” genannt, etabliert.

Das wichtigste Ziel der Behandlung ist zunächst einmal, dem Betroffenen ein Verständnis seiner Angst bzw. der Angststörung zu vermitteln. Dieses Ziel ist deswegen so vorrangig, da sehr viele Betroffene im Rahmen Angststörung eine ausgeprägte Angst vor der Angst entwickeln.

Ängste: BehandlungIm Rahmen der Therapie erarbeiten die Therapeuten mit den Betroffenen unter anderem Ursachen und Auslöser für die Ängste, angstverstärkende Faktoren und Möglichkeiten, die Ängste zu lindern.

Dabei wird häufig im Verlauf der Therapie auch ein so genanntes Expositionstraining durchgeführt, bei der die Erkrankten wieder lernen können, sich ohne bzw. trotz der Ängste in angstauslösende Situationen zu begeben und die Ängste dadurch langfristig zu lindern.

Weiterlesen: Was ist ein Expositionstraining?

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

Medikamente

Es gibt verschiedene Medikamente, die in der Behandlung von Angsterkrankungen eingesetzt werden können. Hierzu gehören zum Beispiel bestimmte Antidepressiva, die neben dem antidepressiven Effekt auch eine angstmindernde Wirkung zeigen können. Ob und welche Medikamente sinnvoll eingesetzt werden können, sollten die Betroffenen immer mit einem entsprechend spezialisierten Arzt besprechen. Parallel zur medikamentösen Behandlung sollte nach Möglichkeit eine begleitende Psychotherapie erfolgen, damit die Erkrankten erlernen können, wie sie ihre Ängste langfristig auch ohne die Medikamente bewältigen können.

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 

Behandlung von sozialen Ängsten

Die psychotherapeutische Behandlung der sozialen Ängste kann an verschiedenen Bereichen ansetzen. Zum einen können die sozialen Fertigkeiten trainiert werden, etwa im Rahmen eines sozialen Kompetenztrainings. Zum Anderen kann wie oben beschreiben eine Expositionstraining, auch Konfrontationstherapie genannt, durchgeführt werden, bei welcher sich die Patienten zunehmend den angstauslösenden Situationen stellen. Ein weiteres Therapieelement ist die Bearbeitung der den sozialen Ängsten zugrundeliegenden Befürchtungen, wie zum Beispiel: „Ich bin uninteressant.“ oder “Mich mag sowieso keiner.“ Um einen möglichst großen Erfolg zu erreichen, werden im Rahmen einer Psychotherapie oft alle drei Bereiche (Soziales Kompetenztraining, Konfrontationsbehandlung und Bearbeitung der zugrunde liegenden Befürchtungen) parallel bearbeitet

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 

Zum Weiterlesen...

 

“Ängste überwinden” (Stiftung Warentest)
 

Ängste überwinden

Die Autoren Dr. Günter Niklewski und Dr. Rose Riecke-Niklewski haben - gemeinsam mit der Stiftung Warentest - mit “Ängste überwinden” erneut ein Buch vorgestellt, das zu den besten deutschsprachigen Selbsthilfe-Ratgebern gezählt werden kann. In dem Buch finden Betroffene und Angehörige einen umfangreichen Wissensschatz über Angsterkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Wir würden dieses Buch deswegen allen Menschen empfehlen, die sich über Ängste und deren Bewältigung informieren möchten.
 

Weiterlesen: “Ängste überwinden” - Buchrezension

Dieses Buch im Online-Buchhandel: Amazon.de   Buch.de   Bücher.de


© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 




Leserbewertung:

4.5 Sterne   4.5  Sterne   ( 2  Leser haben diesen Artikel bewertet.)

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

        




 


Diese Seite empfehlen:





Haben Sie weitere Fragen oder interessieren Sie andere Themen?
Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein, um unsere Internetseiten zu durchsuchen:
 

Loading



Gesundheit und Psyche

Informationen für Betroffene und Angehörige

Ängste und Phobien
Ängste und Phobien (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikattacken
Soziale Ängste  -  Spezifische Phobien  -  Generalisierte Ängste
Höhenangst  -  Klaustrophobie  -  Spinnenangst

Zwänge und Zwangsspektrumsstörungen
Zwänge (Übersicht)  -  Zwangshandlungen  -  Zwangsgedanken

Depressionen und Biplare Erkrankungen
Depressionen  -  Dysthymie  -  Bipolare Erkrankung  -  Zyklothymie

Burn-out und Belastungsreaktionen
Burn-out-Syndrom  -  PTSD/Traumatherapie  -  Anpassungsstörung

Beratungsstellen
Rosenheim  -  Traunstein  -  Miesbach  -  Wasserburg  -  München
Berchtesgadener Land  -  Salzburg  -  Kufstein

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Klinische Psychologie und Psychotherapie

Fachinformationen

Angststörungen
Angststörungen (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikstörung
Generalisierte Angststörung
Soziale Phobie  -  Spezifische Phobien

Zwangsspektrumsstörungen
Zwangsstörungen  -  Zwangsspektrumsstörungen
Verhaltenssüchte  -  Internetabhängigkeit

Affektive Störungen
Affektive Störungen (Übersicht)
Depressive Störungen  -  Dysthyme Störung
Bipolare Störungen  -  Zyklothyme Störung

Trauma- and Stressor-related Disorders
Trauma-/Stressor-related Disorders (Übersicht)  -  Akute Belastungsreaktion
Burn-out-Syndrom  -  Posttraumatische Belastungsstörung

Therapieverfahren
Therapieverfahren (Übersicht)
Kognitive Verhaltenstherapie  -  Psychodynamische Psychotherapie
Entspannungsverfahren  -  Psychopharmaka

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Praxis für Psychotherapie Dr. Elze

Praxisgemeinschaft Dr. Elze  -  Behandlungsangebot
Psychotherapeuten  -  Freie Therapieplätze  -  Anfahrt

 



Impressum - Rechtliche Hinweise - Datenschutzerklärung
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu
Medizinischen Informationen und Gesundheitsthemen.


Zum Seitenanfang  -  Drucken Diese Seite drucken


© Dr. Sandra Elze und Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 24. März 2016
 

Deutsch  English  English  Español