Agoraphobie: Venlafaxin

Der Selektive Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (engl.: selective serotonin-norepinephrine reuptake inhibitor, SSNRI) Venlafaxin wird unter anderem zur Behandlung der Agoraphobie / Panikstörung eingesetzt.

Dosierung

Die empfohlene Tagesdosis des Venlafaxins für die Behandlung der Agoraphobie / Panikstörung beträgt 75 bis 225 mg/d.

Handelsnamen

Venlafaxin wird in Deutschland unter anderem unter dem Handelsnamen Trevilor ® angeboten.

In Österreich wird Venlafaxin u.a. auch unter den Handelsnamen Efectin ® angeboten, in der Schweiz u.a. als Efexor ®.

Darüber hinaus ist es als Generikum unter verschiedenen weiteren Handelsnamen erhältlich.

Anmerkung: “SSNRI” oder “SNRI”?

Für die Gruppe der Selektiven Serotonin-Nordarenalin-Wiederaufnahmehemmer wird oftmals statt der Bezeichnung SSNRI auch die Abkürzung SNRI verwendet. Da letztere Abkürzung aber auch für die Selektiven Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer benutzt wird, verwenden wir hier im Text die Bezeichnung SSNRI (vgl. Benkert 2016, Gründer 2012).