Angst vor der Angst

Was ist “Angst vor der Angst”?

Sehr viele Menschen mit Angsterkrankungen kennen ein Phänomen, das als “Angst vor der Angst” bezeichnet wird.

Unter “Angst vor der Angst” versteht man dabei das Auftreten von Ängsten bereits bevor eine angstauslösende Situation aufgesucht wird.

Die Betroffenen leiden dabei zumeist unter der sehr ausgeprägten Sorge, dass ihre Ängste in einer bestimmten Situation - oder auch “aus heiterem Himmel” - erneut auftreten könnten.

Die Angst vor der Angst entwickelt sich zum Beispiel sehr häufig im Rahmen der so genannten Agoraphobie (“Platzangst”).

Angst vor der Angst bei Agoraphobie

Die Agoraphobie, auch “Platzangst” genannt, ist eine Erkrankung, bei der die Betroffenen insbesondere unter großen Ängsten vor dem Betreten von öffentlichen Plätzen, vor langen Reisen oder vor dem Verlassen des eigenen Hauses leiden. Im Hintergrund dieser Ängste steht zumeist eine sehr große Angst davor, in der Öffentlichkeit plötzlich “hilflos” zu werden.

Wenn ein unter Agoraphobie leidender Mensch in einer öffentlichen Situation eine Angstattacke erlebt, dann kann dies die oben genannte “Angst vor der Hilflosigkeit” deutlich verstärken. Der Betroffene entwickelt dann oftmals die große Sorge, dass bei einem Wiederbesuchen der angstauslösenden Situation eine erneute Angstattacke auftreten könnte.

Diese Angst vor dem erneuten Auftreten der Angst ist bei der Agoraphobie häufig viel stärker ausgeprägt, als die oben genannte “Platzangst”, also die “Angst vor dem Platz”.

Weiterlesen:
   • Agoraphobie (“Platzangst”)

Angst vor der Angst bei Sozialer Phobie

Auch bei der Sozialen Phobie erleben viele Betroffene eine ausgeprägte Angst vor der Angst. Sehr viele Menschen mit Sozialen Ängsten berichten, dass sie bereits lange bevor sie sich in eine soziale Situation begeben unter der großen Sorge leiden, dass es in der Situation zu einer Angstattacken kommen könnte.

Aus diesen großen Sorgen vor der Angst entsteht dann sehr häufig der Druck, die anstehende Situation unbedingt zu vermeiden. Dies führt dann jedoch oftmals in einen Teufelskreis, in dem die Betroffenen sich immer mehr zurückziehen, um allen angstauslösenden Situationen aus dem Weg zu gehen.

Weiterlesen:
   • Soziale Ängste