Klinische Psychologie
und Psychotherapie

Klinische Psychologie und Psychotherapie

Angsttheorien nach Sigmund Freud

Angstneurose und Angsthysterie

Studien über Hysterie - Breuer, FreudSigmund Freud und Josef Breuer prägten 1895 in ihren “Studien über Hysterie” die Begriffe der Angstneurose und der Angsthysterie.

Als Angstneurose bezeichneten sie dabei die verschiedenen Angstformen aus dem Bereich der so gennanten frei flottierenden Ängste, also der Ängste ohne spezifische auslösenden Bedingungen.

Die Phobien, d.h. die Ängste mit situativen Auslösern, wurden von ihnen demgegenüber als Angsthysterie bezeichnet (vgl. Breuer / Freud 1895).

Diese Dichotomisierung der Angststörungen in

  • Ängste ohne situative Auslöser, die so genannten Angstneurosen, sowi
  • Ängste mit situativen Auslösern, die so genannten Angsthysterien

dominierte über viele Jahre in der Klassifizierung der Angststörungen.
 

Konfliktmodell

Sigmund Freud beschrieb in seinem Konfliktmodell die These, dass die Erkrankten ihre libidinöse Triebenergie aufgrund von Konflikten zwischen den Triebimpulsen und einem sehr strengen Gewissen nicht adäquat über den motorisch-somatischen Weg abführen können. Diese Abwehr der inakzeptablen Triebimpulse führt nach Freud zu einem Anstau der Triebenergie, welche sich schließlich in den psychischen und somatischen Angstphänomenen manifestiert.
 

Traumamodell

In späteren Jahren modifizierte Freud seine Angsttheorien. In seiner 1926 publizierten Angsttheorie postulierte er, dass neben konstitutionellen Faktoren insbesondere Traumata in der bisherigen Lebensgeschichte an der Entstehung der Angsterkrankungen ursächlich beteiligt seien. Er postulierte, dass die Angst die ursprüngliche Reaktion auf die Hilflosigkeit im Trauma sei, welche dann später in der Gefahrensituation als Hilfssignal reproduziert werde.

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 

Zum Weiterlesen...

 

“Angststörungen”
 

Angststörungen

Mit Angststörungen: Diagnostik, Konzepte, Therapie, Selbsthilfe von Dr. Hans Morschitzky hat der Springer-Verlag das zur Zeit umfassendste deutschsprachige Lehrbuch zum Thema Angststörungen veröffentlicht. Das Buch enthält umfangreichen Angaben zur Diagnose der Angsttstörungen, zu den theoretischen Hintergründen und Erklärungsmodellen sowie zu den Therapiekonzepten. Wir würden dieses Buch entsprechend allen angehenden Psychotherapeuten und klinischen Psychologen  für das Lernen zur Prüfung empfehlen - auch, weil es das ganze Buch als eBook zum download gibt, so dass man es zum Lernen leicht überall dabei haben kann.
 

Dieses Buch im Online-Buchhandel: Amazon.de   Buch.de   Bücher.de

Literatur

Angsttheorien nach Sigmund Freud

Breuer J, Freud S (1895). Studien über Hysterie. Leipzig, Wien: Franz Deuticke.

Zum Buch >>

Angststörungen: Leitlinien
 

Bandelow B, Wiltink J, Alpers GW, Benecke C, Deckert J et al. (2014): Deutsche S3-Leitlinie Behandlung von Angststörungen.
Online-Version >>

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (Hrsg.) (2000). Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von Angsterkrankungen. In: Dengler W, Selbmann HK (Hrsg.). Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von Angsterkrankungen. Steinkopff-/Springer-Verlag.

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (Hrsg.) (2007). Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von psychischen Störungen im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter. 3. Auflage. Deutscher Ärzte-Verlag.

 




Leserbewertung:

4 Sterne   4  Sterne   ( 4  Leser haben diesen Artikel bewertet.)

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

        




 


Diese Seite empfehlen:





Haben Sie weitere Fragen oder interessieren Sie andere Themen?
Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein, um unsere Internetseiten zu durchsuchen:
 

Loading



Gesundheit und Psyche

Informationen für Betroffene und Angehörige

Ängste und Phobien
Ängste und Phobien (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikattacken
Soziale Ängste  -  Spezifische Phobien  -  Generalisierte Ängste
Höhenangst  -  Klaustrophobie  -  Spinnenangst

Zwänge und Zwangsspektrumsstörungen
Zwänge (Übersicht)  -  Zwangshandlungen  -  Zwangsgedanken

Depressionen und Biplare Erkrankungen
Depressionen  -  Dysthymie  -  Bipolare Erkrankung  -  Zyklothymie

Burn-out und Belastungsreaktionen
Burn-out-Syndrom  -  PTSD/Traumatherapie  -  Anpassungsstörung

Beratungsstellen
Rosenheim  -  Traunstein  -  Miesbach  -  Wasserburg  -  München
Berchtesgadener Land  -  Salzburg  -  Kufstein

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Klinische Psychologie und Psychotherapie

Fachinformationen

Angststörungen
Angststörungen (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikstörung
Generalisierte Angststörung
Soziale Phobie  -  Spezifische Phobien

Zwangsspektrumsstörungen
Zwangsstörungen  -  Zwangsspektrumsstörungen
Verhaltenssüchte  -  Internetabhängigkeit

Affektive Störungen
Affektive Störungen (Übersicht)
Depressive Störungen  -  Dysthyme Störung
Bipolare Störungen  -  Zyklothyme Störung

Trauma- and Stressor-related Disorders
Trauma-/Stressor-related Disorders (Übersicht)  -  Akute Belastungsreaktion
Burn-out-Syndrom  -  Posttraumatische Belastungsstörung

Therapieverfahren
Therapieverfahren (Übersicht)
Kognitive Verhaltenstherapie  -  Psychodynamische Psychotherapie
Entspannungsverfahren  -  Psychopharmaka

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Praxis für Psychotherapie Dr. Elze

Praxisgemeinschaft Dr. Elze  -  Behandlungsangebot
Psychotherapeuten  -  Freie Therapieplätze  -  Anfahrt

 



Impressum - Rechtliche Hinweise - Datenschutzerklärung
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu
Medizinischen Informationen und Gesundheitsthemen.


Zum Seitenanfang  -  Drucken Diese Seite drucken


© Dr. Sandra Elze und Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 24. März 2016
 

Deutsch  English  English  Español