Gesundheit
& Psyche

Gesundheit & Psyche

Antidepressiva

Es gibt verschiedene Arten von Antidepressiva, die je nach Wirkstoff zum Beispiel bei mittelschweren oder schweren Depressionen, bei Angsterkrankungen, Zwängen oder auch bei Esstörungen zum Einsatz kommen können. Einige Antidepressiva haben auch einen schmerzdistanzierenden Effekt, weshalb sie auch bei chronischen Schmerzen eingesetzt werden.

Wirkung

Den Antidepressiva ist gemeinsam, dass sie ihre antidepressive Wirkung erst mehrere Wochen nach der ersten Einnahme entfalten. Dies ist wichtig zu beachten, denn einige Antidepressiva verursachen insbesondere in den ersten Tagen der Einnahme verschiedene unerwünschte Wirkungen wie z.B. Müdigkeit. Viele Patienten setzen die Medikamente dann (zu) schnell wieder ab, da sie in den ersten Einnahmetagen nur die negativen Effekte verspüren und die Antidepressiva (vermeintlich) nicht wirken.

Einige Antidepressiva haben einen beruhigenden und schlafanstoßenden Effekt. Dieser ist besonders dann gewünscht, wenn die Betroffenen unter innerer Unruhe und Schlafstörungen leiden. Um den Effekt auf die Nacht zu konzentrieren und die Tagesmüdigkeit möglichst gering zu halten, sollten diese Wirkstoffe möglichst abends ca. 1 bis 2 Stunden vor dem zu Bett gehen eingenommen werden. Andere Antidepressiva bewirken eher eine Aktivierung und Antriebssteigerung. Letztere sollten deswegen eher morgens eingenommen werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie mit ihrem Arzt besprechen, wann und wie oft sie ihre Medikamente einnehmen sollten, und was Sie machen sollten, wenn Sie mal eine Tablette vergessen haben.

 

Für weitere Informationen zu den oben beschriebenen Medikamenten beachten Sie bitte unbedingt die aktuellen Informationen der Hersteller sowie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der oben aufgeführten Informationen kann keine Haftung übernommen werden.

Bitte beachten Sie auch unsere Rechtlichen Hinweise sowie die
Hinweise zum Umgang mit medizinischen Informationen!

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com

 

Zum Weiterlesen...

 

“Psychopharmaka: Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige”
 

Psychopharmaka

Gerd Laux und Otto Dietmaier bieten mit Psychopharmaka: Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige eine ausführliche Darstellung der medikamentösen Behandlung von seelischen Erkrankungen, die speziell für Betroffene und Angehörige geschrieben wurde. Das Buch erklärt unter anderem die Hintergründe der medikamentösen Behandlung der seelischen Erkrankungen sowie die Wirkmechanismen, Wirkung und Nebenwirkungen der am häufigsten eoingesetzten Medikamente.
 

Weiterlesen: ”Psychopharmaka: Ein Ratgeber...” - Buchrezension

Dieses Buch im Online-Buchhandel: Amazon.de   Buch.de   Bücher.de


© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 




Leserbewertung:

4 Sterne   4  Sterne   ( 1  Leser haben diesen Artikel bewertet.)

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

        




 


Diese Seite empfehlen:





Haben Sie weitere Fragen oder interessieren Sie andere Themen?
Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein, um unsere Internetseiten zu durchsuchen:
 

Loading



Gesundheit und Psyche

Informationen für Betroffene und Angehörige

Ängste und Phobien
Ängste und Phobien (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikattacken
Soziale Ängste  -  Spezifische Phobien  -  Generalisierte Ängste
Höhenangst  -  Klaustrophobie  -  Spinnenangst

Zwänge und Zwangsspektrumsstörungen
Zwänge (Übersicht)  -  Zwangshandlungen  -  Zwangsgedanken

Depressionen und Biplare Erkrankungen
Depressionen  -  Dysthymie  -  Bipolare Erkrankung  -  Zyklothymie

Burn-out und Belastungsreaktionen
Burn-out-Syndrom  -  PTSD/Traumatherapie  -  Anpassungsstörung

Beratungsstellen
Rosenheim  -  Traunstein  -  Miesbach  -  Wasserburg  -  München
Berchtesgadener Land  -  Salzburg  -  Kufstein

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Klinische Psychologie und Psychotherapie

Fachinformationen

Angststörungen
Angststörungen (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikstörung
Generalisierte Angststörung
Soziale Phobie  -  Spezifische Phobien

Zwangsspektrumsstörungen
Zwangsstörungen  -  Zwangsspektrumsstörungen
Verhaltenssüchte  -  Internetabhängigkeit

Affektive Störungen
Affektive Störungen (Übersicht)
Depressive Störungen  -  Dysthyme Störung
Bipolare Störungen  -  Zyklothyme Störung

Trauma- and Stressor-related Disorders
Trauma-/Stressor-related Disorders (Übersicht)  -  Akute Belastungsreaktion
Burn-out-Syndrom  -  Posttraumatische Belastungsstörung

Therapieverfahren
Therapieverfahren (Übersicht)
Kognitive Verhaltenstherapie  -  Psychodynamische Psychotherapie
Entspannungsverfahren  -  Psychopharmaka

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Praxis für Psychotherapie Dr. Elze

Praxisgemeinschaft Dr. Elze  -  Behandlungsangebot
Psychotherapeuten  -  Freie Therapieplätze  -  Anfahrt

 



Impressum - Rechtliche Hinweise - Datenschutzerklärung
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu
Medizinischen Informationen und Gesundheitsthemen.


Zum Seitenanfang  -  Drucken Diese Seite drucken


© Dr. Sandra Elze und Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
Letzte Aktualisierung: Freitag, 25. März 2016
 

Deutsch  English  English  Español