Gesundheit
& Psyche

Gesundheit & Psyche

Welche Medikamente können bei
Bipolaren Erkrankungen helfen?

Zur medikamentösen Stimmungsstabilisierung wird nach wie vor häufig Lithium eingesetzt. Dabei müssen zu Beginn und im Verlauf der Lithium-Behandlung regelmäßige Kontrollen des Lithiumspiegels erfolgen. Die Wirkung des Lithiums setzt meistens erst ca. eine Woche nach der ersten Einnahme ein. Deswegen kann es erforderlich sein - insbesondere bei sehr erregtem Gemütszustand der Betroffenen -, dass zumindest in den ersten Behandlungstagen ergänzend ein so genanntes Neuroleptikum verordnet wird, welches die Stimmungslage der Erkrankten etwas beruhigen kann.

Falls z.B. aufgrund der Nebenwirkungen keine Therapie mit Lithium erfolgen kann, oder die Lithium-Therapie keine ausreichende Wirkung zeigt, besteht auch die Möglichkeit einer Therapie mit sogenannten Antikonvulsiva wie z.B. Carbamazepin oder Valproinsäure. Die Antikonvulsiva können alternativ zum Lithium gegeben werden oder im Falle einer unzureichenden Lithiumwirkung auch als Kombinationstherapie. Insbesondere bei den bipolaren Störungen mit „rapid-cycling“, also dem schnellen Wechsel zwischen depressiven und manischen Phasen, besteht zudem die Vermutung, dass die Therapie mit Antikonvulsiva der Lithium-Therapie überlegen ist. Auf die Nebenwirkungen und die richtige Dosierung der einzelnen Substanzen muss insbesondere in der Kombinationstherapie ein großes Augenmerk gelegt werden, da sich die Medikamente gegenseitig beeinflussen können.

Bei ausgeprägten depressiven Symptomen kann zusätzlich die Kombination mit einem Antidepressivum sinnvoll sein. Hierbei muss jedoch auf die Gefahr eines so genanntne “Switch-Effektes” mancher Antidepressiva geachtet werden. “Switch-Effekt” bedeutet, dass manche Antidepressiva einen Wechsel von einer depressiven in eine (hypo-)manische Phase auslösen können.

 

Für weitere Informationen zu den oben beschriebenen Medikamenten beachten Sie bitte unbedingt die aktuellen Informationen der Hersteller sowie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der oben aufgeführten Informationen kann keine Haftung übernommen werden.

Bitte beachten Sie auch unsere Rechtlichen Hinweise sowie die
Hinweise zum Umgang mit medizinischen Informationen!

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com

 

Zum Weiterlesen...

 

“Leben mit bipolaren Störungen”
 

Leben mit bipolaren Störungen

In Leben mit bipolaren Störungen von Peter Bräunig findet sich eine umfangreiche Sammlung der häufigsten Fragen zum Thema Bipolare Erkrankungen und deren ausführlicher Beantwortung. Das Buch bietet einen sehr guten Überblick über die Bipolaren Störungen sowie vielfältige Informationen zu  deren Hintergründen, Ursachen  und Behandlungsmöglichkeiten. “Leben mit bipolaren Störungen” ist auch als eBook erhältlich.
 

Dieses Buch im Online-Buchhandel: Amazon.de   Buch.de   Bücher.de


© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 




Leserbewertung:

5 Sterne   5  Sterne   ( 1  Leser haben diesen Artikel bewertet.)

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

        




 


Diese Seite empfehlen:





Haben Sie weitere Fragen oder interessieren Sie andere Themen?
Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein, um unsere Internetseiten zu durchsuchen:
 

Loading



Gesundheit und Psyche

Informationen für Betroffene und Angehörige

Ängste und Phobien
Ängste und Phobien (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikattacken
Soziale Ängste  -  Spezifische Phobien  -  Generalisierte Ängste
Höhenangst  -  Klaustrophobie  -  Spinnenangst

Zwänge und Zwangsspektrumsstörungen
Zwänge (Übersicht)  -  Zwangshandlungen  -  Zwangsgedanken

Depressionen und Biplare Erkrankungen
Depressionen  -  Dysthymie  -  Bipolare Erkrankung  -  Zyklothymie

Burn-out und Belastungsreaktionen
Burn-out-Syndrom  -  PTSD/Traumatherapie  -  Anpassungsstörung

Beratungsstellen
Rosenheim  -  Traunstein  -  Miesbach  -  Wasserburg  -  München
Berchtesgadener Land  -  Salzburg  -  Kufstein

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Klinische Psychologie und Psychotherapie

Fachinformationen

Angststörungen
Angststörungen (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikstörung
Generalisierte Angststörung
Soziale Phobie  -  Spezifische Phobien

Zwangsspektrumsstörungen
Zwangsstörungen  -  Zwangsspektrumsstörungen
Verhaltenssüchte  -  Internetabhängigkeit

Affektive Störungen
Affektive Störungen (Übersicht)
Depressive Störungen  -  Dysthyme Störung
Bipolare Störungen  -  Zyklothyme Störung

Trauma- and Stressor-related Disorders
Trauma-/Stressor-related Disorders (Übersicht)  -  Akute Belastungsreaktion
Burn-out-Syndrom  -  Posttraumatische Belastungsstörung

Therapieverfahren
Therapieverfahren (Übersicht)
Kognitive Verhaltenstherapie  -  Psychodynamische Psychotherapie
Entspannungsverfahren  -  Psychopharmaka

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Praxis für Psychotherapie Dr. Elze

Praxisgemeinschaft Dr. Elze  -  Behandlungsangebot
Psychotherapeuten  -  Freie Therapieplätze  -  Anfahrt

 



Impressum - Rechtliche Hinweise - Datenschutzerklärung
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu
Medizinischen Informationen und Gesundheitsthemen.


Zum Seitenanfang  -  Drucken Diese Seite drucken


© Dr. Sandra Elze und Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 24. März 2016
 

Deutsch  English  English  Español