Klinische Psychologie
und Psychotherapie

Klinische Psychologie und Psychotherapie

Burn-out-Syndrom: Diagnose

Übersicht

In der Diagnose des Burn-out-Syndroms ergibt sich die Schwierigkeit, dass es zur Zeit noch keine wissenschaftlich ausreichend standardisierten Diagnosekriterien für die Diagnosestellung des Burn-out-Syndroms gibt. Dies liegt letztendlich mit an der noch nicht endgültig geklärten Frage, ob es sich beim Burn-out bzw. dem so genannten Burn-out-Syndrom um ein eigenständiges Krankheitsbild handelt, oder ob das Burnout eher als ein Prozess aufgefasst werden sollte, der schließlich zur Entstehung von klinisch relevanten Krankheitsbildern wie z.B. Depressiven Störungen oder Angststörungen führen kann.
 

ICD-10

In der International Classification of Diseases (ICD-10)  wird der Begriff „Ausgebranntsein / Burn-out“ entsprechend nur in der Subkategorie Z73.0 aufgeführt.

Weiterlesen: Burn-out-Syndrom: ICD-10
 

Testpsychologie

Als Testinstrumente für ein Burn-out werden u.a. das Maslach Burnout Inventory (MBI) von Maslach et al. (1981), das  Oldenburg Burnout Inventar (OLBI) von Demerouti et al., das Hamburger Burnout Inventar (HBI) von Burisch, das Copenhagen Burnout Inventory (CBI) von Kristensen et al. (2005), der Shirom-Melamed Burnout Questionnaire (SMBQ) und das School-Burnout-Inventory (SBI) eingesetzt.

Dabei ergibt sich jedoch ein für die Testpsychologie relevantes Problem, denn da es für das Burn-out bzw. das Burn-out-Syndrom noch keine ausreichend valide und allgemein wissenschaftlich anerkannte Definition gibt, kann letztendlich die Validität der oben genannten Testinstrumente, also die Frage, ob sie wirklich das messen, was sie messen sollen, sprich ein Burn-out(-Syndrom), nicht beantwortet werden.

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 

Zum Weiterlesen...

 

“Burnout-Prävention”
 

Burnout Prävention

In “Burnout-Prävention: Sich selbst helfen - das 12-Stufen-Programm” stellt  Dr. Thomas M. H. Bergner ein umfangreiches Selbsthilfeprogramm vor. Betroffene finden in  dem Buch eine praxisnahe Anleitung für ein eigenes Übungsprogramm, das gut im Alltag umgesetzt werden kann. “Burnout-Prävention” kann darüber hinaus auch für Therapeutinnen und Therapeuten empfohlen werden, denn die vorgestellten Übungen lassen sich gut in Einzel- bzw. Gruppentherapien einbauen. Das Buch ist auch als eBook erhältlich.
 

Weiterlesen: “Burnout-Prävention” - Bergner

Dieses Buch im Online-Buchhandel: Amazon.de   Buch.de   Bücher.de

Literatur

Burn-out-Syndrom: Leitlinien
 

- - - Zur Zeit keine Einträge.

 


© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 




Leserbewertung:

Not Rated Sterne   Not Rated  Sterne   ( 0  Leser haben diesen Artikel bewertet.)

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

        




 


Diese Seite empfehlen:





Haben Sie weitere Fragen oder interessieren Sie andere Themen?
Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein, um unsere Internetseiten zu durchsuchen:
 

Loading



Gesundheit und Psyche

Informationen für Betroffene und Angehörige

Ängste und Phobien
Ängste und Phobien (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikattacken
Soziale Ängste  -  Spezifische Phobien  -  Generalisierte Ängste
Höhenangst  -  Klaustrophobie  -  Spinnenangst

Zwänge und Zwangsspektrumsstörungen
Zwänge (Übersicht)  -  Zwangshandlungen  -  Zwangsgedanken

Depressionen und Biplare Erkrankungen
Depressionen  -  Dysthymie  -  Bipolare Erkrankung  -  Zyklothymie

Burn-out und Belastungsreaktionen
Burn-out-Syndrom  -  PTSD/Traumatherapie  -  Anpassungsstörung

Beratungsstellen
Rosenheim  -  Traunstein  -  Miesbach  -  Wasserburg  -  München
Berchtesgadener Land  -  Salzburg  -  Kufstein

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Klinische Psychologie und Psychotherapie

Fachinformationen

Angststörungen
Angststörungen (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikstörung
Generalisierte Angststörung
Soziale Phobie  -  Spezifische Phobien

Zwangsspektrumsstörungen
Zwangsstörungen  -  Zwangsspektrumsstörungen
Verhaltenssüchte  -  Internetabhängigkeit

Affektive Störungen
Affektive Störungen (Übersicht)
Depressive Störungen  -  Dysthyme Störung
Bipolare Störungen  -  Zyklothyme Störung

Trauma- and Stressor-related Disorders
Trauma-/Stressor-related Disorders (Übersicht)  -  Akute Belastungsreaktion
Burn-out-Syndrom  -  Posttraumatische Belastungsstörung

Therapieverfahren
Therapieverfahren (Übersicht)
Kognitive Verhaltenstherapie  -  Psychodynamische Psychotherapie
Entspannungsverfahren  -  Psychopharmaka

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Praxis für Psychotherapie Dr. Elze

Praxisgemeinschaft Dr. Elze  -  Behandlungsangebot
Psychotherapeuten  -  Freie Therapieplätze  -  Anfahrt

 



Impressum - Rechtliche Hinweise - Datenschutzerklärung
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu
Medizinischen Informationen und Gesundheitsthemen.


Zum Seitenanfang  -  Drucken Diese Seite drucken


© Dr. Sandra Elze und Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 24. März 2016
 

Deutsch  English  English  Español