Burn-out-Syndrom: Diagnose nach ICD-11

Die Weltgesundheitsorganisation WHO plant, 2018 die 11. Revision der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (engl. International Classification of Diseases) zu veröffentlichen.

Im aktuellen vorläufigen Beta Draft der ICD-11 (Stand: 23.05.2018) wird das Burn-out-Syndrom nicht unter den Psychischen Störungen im Kapitel 6 augeführt. Stattdessen gibt es im Kapitel der “Sonstigen Faktoren, welche die Gesundheit beeinflussen” den Abschnitt QD8 - “Probleme in Verbindung mit Arbeit oder Arbeitslosigkeit” (engl.: “Problems associated with employment or unemployment”):

Daneben gibt es im Kapitel QE5 den Punkt “QE50.2 Problems associated with relationships with people at work”.

Die endgültige Version der ICD-11 wird voraussichtlich im Sommer 2018 veröffentlicht. Bitte beachten Sie, dass sich die hier aufgeführte vorläufige Codierung bis zur Veröffentlichung der ICD-11 noch wiederholt ändern kann. Den aktuellen ICD-11 Beta Draft finden Sie im Internet unter WHO: ICD-11 Beta Draft. Weitere Informationen werden wir hier im Verlauf entsprechend ergänzen.

(vgl. WHO 2017, WHO 2018)