Welche Ursache haben Depressionen?

Es gibt sehr verschiedene Ursachen, die zum Auftreten von Depressionen führen können. Dabei unterscheidet man einerseits in Faktoren, die einen Menschen generell empfindlicher für das Auftreten von Depressionen machen, die so genannten Prädisponierenden (begünstigenden) Faktoren und andererseits in Faktoren, die schließlich zum Auftreten der Depression führen, die so genannten Auslösenden Faktoren. Letzteres können zum Beispiel aktuelle Lebensereignisse oder Umgebungsbedingungen sein wie erhöhter Stress, Verlusterlebnisse, Trauer, Burn-out, Mobbing usw.

In den meisten Fällen ist nicht eine einzige Ursache alleine für das Auftreten der Depression verantwortlich. Meistens führt erst das Zusammenwirken verschiedener Faktoren dazu, dass sich letztendlich die Depression bemerkbar macht.


Prädisponierende Faktoren

Es gibt verschiedene Faktoren, die einen Menschen generell empfindlicher für das Auftreten von depressiven Erkrankungen machen können. Dazu gehören unter anderem belastende Erlebnisse in der eigenen Lebensgeschichte wie unverarbeitete Trauer oder traumatisierenden Ereignisse.

Depressionen: Ursachen

Auch eigene schwere psychische oder körperliche Erkrankungen können das Auftreten einer Depression wahrscheinlicher machen. Ein weiterer Risikofaktor ist darüber hinaus unter anderem auch eine Alkohol-, Medikamenten- oder Drogenabhängigkeit, wobei dabei oft zunächst unklar ist, ob die Abhängigkeit als Erstes bestand oder ob sie eine Folge der Depression ist.

Daneben gibt es verschiedene Medikamente, wie z.B. bestimmte Betablocker oder Immunsuppresiva, die das Auftreten einer Depression hervorrufen können.

Neben diesen Faktoren scheint es auch eine familiäre Komponente zu geben, denn Depressionen treten insgesamt häufiger bei Menschen auf, die nahe Verwandte mit depressiven oder bipolaren Erkrankungen haben.

Auch verschiedene hormonelle Störungen, wie zum Beispiel eine Schilddrüsenunterfunktion, können das Risiko für das Auftreten einer depressiven Erkrankung erhöhen.

Auslösende Faktoren

Die oben genannten Faktoren müssen nicht unbedingt zum Auftreten einer Depression führen. Sie erhöhen vielmehr die individuelle Empfindlichkeit eines Menschen, im Laufe seines eine Depression zu entwickeln.

Ausgelöst werden die einzelnen depressiven Episoden dann oftmals durch das Zusammenkommen von mehreren aktuellen auslösenden Faktoren. Dies können zum Beispiel belastende Lebensereignisse sein wie der Verlust eines nahestehenden Menschen oder Konflikte im privaten und beruflichen Umfeld. Auch Stress, Überforderung und hoher Leistungsdruck können zum Auftreten einer Depression führen. Daneben sind Hilflosigkeit, Vereinsamung oder fehlende Unterstützung weitere wichtige Auslöser für depressive Symptome. Wie oben bereits erwähnt, ist dabei oftmals nicht ein einzelner Faktor für das Auftreten der Depressionen verantwortlich, sondern erst das Zusammenkommen von mehreren Belastungsfaktoren führt schließlich zum Ausbruch der depressiven Symptome.