Depressive Störungen: Leitlinien

Zur Diagnostik und Therapie der Depressiven Störungen wurden von den wichtigsten psychiatrischen und psychotherapeutischen Fachorganisation umfangreiche Leitlinien entwickelt, welche eine Zusammenstellung der aktuellen, wissenschaftlich fundierten Handlungsempfehlung enthalten.

Im deutschen Sprachraum ist dabei insbesondere die S3-Leitlinie / Nationale Versorgungsleitlinie Unipolare Depression, die 2009 unter anderem von der Bundesärztekammer, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung sowie den wichtigsten psychiatrischen bzw. psychotherapeutischen Fachgesellschaften herausgegeben wurden, ein wichtiges Instrument für die Entscheidungsfindung bezüglich diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen (vgl. DGPPN 2009).

Daneben sind u.a. die Practice Guideline for the treatment of patients with major depressive disorder der American Psychiatric Association (APA) sowie die Clinical Guideline - The treatment and manangement of depression in adults des National Institute for Health an Clinical Excellence (NICE) hervor zu heben (vgl. APA 2010, NICE 2003, NICE 2010).