Depressive Störungen: Lichttherapie

Die Lichttherapie wird vorrangig bei der Saisonalen Depression (auch “Winterdepression” genannt) eingesetzt, bei der sich die Stimmungslage der Betroffenen in den dunklen Monaten zum depressiven Pol hin verändert.

Die Lichttherapie kann in diesen Fällen gegebenenfalls eine sinnvolle unterstützende Maßnahme in Ergänzung zur Psychotherapie oder Pharmakotherapie sein.

Die bisherigen Studien zu Lichttherapie zeigten jedoch noch sehr widersprüchliche Ergebnis, so dass der Einsatz dieser Therapieform noch nicht ausreichend wissenschaftlich gesichert ist.