Klinische Psychologie
und Psychotherapie

Klinische Psychologie und Psychotherapie

Depressive Störungen: Sonderformen

Neben den in den vorherigen Kapiteln beschriebenen Ausprägungsformen einer Depressiven Störung gibt es noch verschiedene Sonderformen, wie z.B. die Double Depression, die Minor Depression, die Recurrent Brief Depression und die Prämenstruelle Dysphorische Störung (PMDS), auch unter dem Sammelbegriff Prämenstruelles Syndrom (PMS) bekannt, die hier im folgenden dargestellt werden.
 

Double Depression

Unter einer Double Depression (doppelte Depression) versteht man eine Dysthyme Störung, die von einer Major Depression überlagert wird.
 

Minor Depression

Als Minor Depression bezeichnet man eine depressive Phasen von mindestens zwei Wochen Dauer, die nicht alle Kriterien der Major Depression erfüllen.
 

Recurrent Brief Depression

Unter der Recurrent Brief Depression versteht man wiederkehrende, kurz andauernde, ausgeprägte depressive Phasen, welche in ihrer Symptomatik einer Major Depression ähneln, die jedoch das für die Diagnose „Major Depression“ geforderte Zeitkriterium von mindestens zwei Wochen Dauer nicht erfüllen.

Die Diagnose wird nur dann gestellt, wenn die depressiven Phasen mindestens zwei Tage (und bis zu zwei Wochen) andauern und über einen Zeitraum von einem Jahr mindestens einmal pro Monat auftreten.

 

Prämenstruelle Dysphorische Störung (PMDS)

Als Prämenstruelle dysphorische Störung (PMDS), auch Prämenstruelle Dysphorie (engl. Premenstrual dysphoric disorder, PMDD) genannt, bezeichnet man Stimmungsveränderungen wie Depressionen, Ängste, Stimmungsschwankungen oder Interessenverlust, die ausschließlich in den letzen Wochen der Gelbkörperphase (Lutealphase) - ca. 2 Wochen bis vier Tage vor dem Einsetzen der Regelblutung - beginnen und die dann einige Tage nach der Menstruation wieder abklingen.

Die Diagnose PMDS wird nur gestellt, wenn die Betroffenen durch die Symptome deutlich in Beruf, Schule oder sonstigen Aktivitäten beeinträchtigt sind. Die PMDS und die leichteren Formen der zyklusabhängigen Störungen sind unter dem Sammelbegriff Prämenstruelles Syndrom (PMS, engl. Premenstrual syndrome) bekannt.

Neben den psychischen Symptomen kann das PMS mit diversen körperlichen Symptomen wie z.B. Kopf- und Rückenschmerzen, Schmerzen im Genitalbereich, Wasseransammlungen, Kreislaufbeschwerden, Gleichgewichtsstörungen, Heißhunger oder Appetitlosigkeit etc. einhergehen.

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 

Zum Weiterlesen...

 

“Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen”
 

Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen

Prof. Dr. Martin Hautzinger erläutert in Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen die Hintergründe der psychotherapeutischen Interventionen und die entsprechende praktische Umsetzung. Dargestellt werden unter anderem die Strukturierung der Behandlung, die therapeutischen Grundlagen zur Verhaltensaktivierung und zur Veränderung von dysfunktionalen Kognitonen, der Umgang mit Krisen sowie die Behandlung von chronischen Depressionen. Ergänzt wird das Buch durch Online-Materialien.
 

Dieses Buch im Online-Buchhandel: Amazon.de   Buch.de   Bücher.de

Literatur

Depressive Störungen: Fachbücher
 

American Psychiatric Association (2013). Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM-5). Arlington: American Psychiatric Publishing.
Dieses Buch bei Amazon.de >>

 

Depressive Störungen: Leitlinien
 

American Psychiatric Association - APA (2010). Practice Guideline for the treatment of patients with major depressive disorder. 3rd edition. Arlington: APPI.

DGPPN, BÄK, KBV, AWMF, AkdÄ, BPtK, BApK, DAGSHG, DEGAM, DGPM, DGPs, DGRW (Hrsg) für die Leitliniengruppe Unipolare Depression (2009). S3-Leitlinie/Nationale VersorgungsLeitlinie Unipolare Depression - Kurzfassung, 1. Auflage. Berlin, Düsseldorf: DGPPN, ÄZQ, AWMF.
Online-Version >>

National Institute for Health an Clinical Excellence - NICE (Hrsg) (2009). Depression - The treatment and management of depression in adults. Clinical guideline 90. London: NICE.
Online-Version >>

National Institute for Health an Clinical Excellence - NICE (2003). Guidance on the use of electroconvulsive therapy. Technology Appraisal Guideline 59. London: NICE.
Online-Version >>

 

Depressive Störungen: Sonderformen  Depressive Disorders: Types  Depressive Disorders: Types

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 




Leserbewertung:

5 Sterne   5  Sterne   ( 1  Leser haben diesen Artikel bewertet.)

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

        




 


Diese Seite empfehlen:





Haben Sie weitere Fragen oder interessieren Sie andere Themen?
Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein, um unsere Internetseiten zu durchsuchen:
 

Loading



Gesundheit und Psyche

Informationen für Betroffene und Angehörige

Ängste und Phobien
Ängste und Phobien (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikattacken
Soziale Ängste  -  Spezifische Phobien  -  Generalisierte Ängste
Höhenangst  -  Klaustrophobie  -  Spinnenangst

Zwänge und Zwangsspektrumsstörungen
Zwänge (Übersicht)  -  Zwangshandlungen  -  Zwangsgedanken

Depressionen und Biplare Erkrankungen
Depressionen  -  Dysthymie  -  Bipolare Erkrankung  -  Zyklothymie

Burn-out und Belastungsreaktionen
Burn-out-Syndrom  -  PTSD/Traumatherapie  -  Anpassungsstörung

Beratungsstellen
Rosenheim  -  Traunstein  -  Miesbach  -  Wasserburg  -  München
Berchtesgadener Land  -  Salzburg  -  Kufstein

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Klinische Psychologie und Psychotherapie

Fachinformationen

Angststörungen
Angststörungen (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikstörung
Generalisierte Angststörung
Soziale Phobie  -  Spezifische Phobien

Zwangsspektrumsstörungen
Zwangsstörungen  -  Zwangsspektrumsstörungen
Verhaltenssüchte  -  Internetabhängigkeit

Affektive Störungen
Affektive Störungen (Übersicht)
Depressive Störungen  -  Dysthyme Störung
Bipolare Störungen  -  Zyklothyme Störung

Trauma- and Stressor-related Disorders
Trauma-/Stressor-related Disorders (Übersicht)  -  Akute Belastungsreaktion
Burn-out-Syndrom  -  Posttraumatische Belastungsstörung

Therapieverfahren
Therapieverfahren (Übersicht)
Kognitive Verhaltenstherapie  -  Psychodynamische Psychotherapie
Entspannungsverfahren  -  Psychopharmaka

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Praxis für Psychotherapie Dr. Elze

Praxisgemeinschaft Dr. Elze  -  Behandlungsangebot
Psychotherapeuten  -  Freie Therapieplätze  -  Anfahrt

 



Impressum - Rechtliche Hinweise - Datenschutzerklärung
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu
Medizinischen Informationen und Gesundheitsthemen.


Zum Seitenanfang  -  Drucken Diese Seite drucken


© Dr. Sandra Elze und Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 24. März 2016
 

Deutsch  English  English  Español