Hypochondrische Störung

Diagnose nach ICD-10

ICD-10-GM

Die ICD-10-GM definiert die Hypochondrische Störung (ICD-10 F45.2) als eine Erkrankung, bei der die Betroffenen sich beharrlich mit der Möglichkeit beschäftigen, dass sie an einer oder mehreren schweren und fortschreitenden körperlichen Krankheiten leiden.

Die Betroffenen erleben normale oder allgemeine Körperwahrnehmungen und Symptome oft als abnorm und belastend. Dabei fokussieren sie ihre Aufmerksamkeit meist nur auf ein oder zwei Organe oder Organsysteme des Körpers. Viele Betroffene leiden neben der hypochondrischen Störung auch an Depressionen oder Angsterkrankungen.


ICD-10-Forschungskriterien

Nach den ICD-10-Forschungskriterien wird die Diagnose einer Hypochondrischen Störung gestellt, wenn folgende Kriterien erfüllt sind: