Klinische Psychologie
und Psychotherapie

Klinische Psychologie und Psychotherapie

Psychodynamische Traumatherapie

Im Zentrum der Psychodynamischen Traumatherapie stehen die Folgen des traumatischen Eeignisses auf das Selbstkonzept und auf die Sichtweise auf andere Menschen. Traumatisierungen führen zu einer psychischen Regression, es werden Abwehrmechanismen zur Verarbeitung der Situation aktiviert. Biografisch frühere Konflikte können aktiviert werden. Mangelerfahrungen und fehlende Versorgung durch die Eltern kann als Thema auftauchen und Wiedergutmachungswünsche hervorrufen.

Ein sehr wichtiges Ziel ist es darum, dem Patienten zu helfen, die Erfahrungen der durch die Traumatisierung ausgelösten Regression auszuhalten und ihre Herkunft zu verstehen. Therapeuten, die mit Psychodynamischer Methode traumatisierte Patienten behandeln müssen ständig zwischen einer haltgebenden, strukturierenden Rolle und der Arbeit an der Übertragung und Gegenübertragung hin und her wechseln, um traumatische Introjekte zu bearbeiten.

Im Rahmen der Psychodynamischen Traumatherapie sind folgende Gesichtspunkte besonders wichtig:

  • Die Umstände der Traumatisierung: Konnte sich der Betroffene wehren oder das Geschehen beeinflussen? War der Täter bekannt? Gab es körperliche Verletzungen oder körperlich entstellende Folgen?
  • Die Reaktivierung von Traumata aus früheren Entwicklungsphasen: Das Trauma wir in dem Fall zur Retraumatisierung, die den seelischen Schmerz über früher erlittene Traumata wieder aufflammen lässt.
  • Die Entwicklungsphase in der der das Trauma passiert: Die Vulnerabilität für Traumatisierungen ist vom Lebensalter und der entsprechenden Entwicklungsphase abhängig. Sehr früh erlittene Traumata verursachen oft starkes Misstrauen in Beziehungen und Angst vor Nähe.
  • Der soziale Kontext während und nach dem Trauma: Familiäre Unterstützung ist sehr wichtig und hilfreich, andererseits kann erhaltene Hilfeleistung auch Schuldgefühle hervorrufen.

Die Behandlungsstrategien sind abhängig von der Art der Traumatisierung. In der Kindheit erlittene Traumatisierungen führen oft im späteren Leben zu Problemen in der Impuls- und Affektkontrolle und zu einer labilen Selbstwertregulation. Im Rahmen der Psychodynamischen Traumatherapie muss nicht unbedingt das Trauma an sich im Vordergrund stehen.

© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 

Zum Weiterlesen...

 

“Kognitive Verhaltenstherapie nach chronischer Traumatisierung”
 

Kognitive Verhaltenstherapie nach chronischer Traumatisierung

In “Kognitive Verhaltenstherapie nach chronischer Traumatisierung” von Anne Boos finden sich nicht nur ausführliche Informationen über die theoretischen  Hintergründe der chronisch komplexen PTBS, sondern auch konkrete Therapie- und Übungsvorschläge für die praktische Arbeit. Wir würden dieses Buch deswegen für alle Therapeutinnen und Therapeuten empfehlen, die einen Einstieg in die Arbeit mit chronisch traumatisierten KlientInnen suchen.
 

Weiterlesen: ”Kognitive Verhaltenstherapie nach chronischer Traumatisierung” - Buchrezension

Dieses Buch im Online-Buchhandel: Amazon.de   Buch.de   Bücher.de

Literatur

PTBS: Fachbücher
 

American Psychiatric Association (2013). Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM-5). Arlington: American Psychiatric Publishing.
Dieses Buch bei Amazon.de >>

 

PTBS: Leitlinien
 

Flatten G, Gast U, Hofmann A, Knaevelsrud Ch, Lampe A et al. (2011). S3 - Leitlinie Posttraumatische Belastungsstörung. Trauma & Gewalt 3: 202-210.

National Institute for Clinical Excellence - NICE (2005): Post-traumatic stress disorder (PTSD). London: NICE (Clinical Guideline 26).

 


© Dr. Sandra Elze & Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
 

 




Leserbewertung:

Not Rated Sterne   Not Rated  Sterne   ( 0  Leser haben diesen Artikel bewertet.)

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

        




 


Diese Seite empfehlen:





Haben Sie weitere Fragen oder interessieren Sie andere Themen?
Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein, um unsere Internetseiten zu durchsuchen:
 

Loading



Gesundheit und Psyche

Informationen für Betroffene und Angehörige

Ängste und Phobien
Ängste und Phobien (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikattacken
Soziale Ängste  -  Spezifische Phobien  -  Generalisierte Ängste
Höhenangst  -  Klaustrophobie  -  Spinnenangst

Zwänge und Zwangsspektrumsstörungen
Zwänge (Übersicht)  -  Zwangshandlungen  -  Zwangsgedanken

Depressionen und Biplare Erkrankungen
Depressionen  -  Dysthymie  -  Bipolare Erkrankung  -  Zyklothymie

Burn-out und Belastungsreaktionen
Burn-out-Syndrom  -  PTSD/Traumatherapie  -  Anpassungsstörung

Beratungsstellen
Rosenheim  -  Traunstein  -  Miesbach  -  Wasserburg  -  München
Berchtesgadener Land  -  Salzburg  -  Kufstein

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Klinische Psychologie und Psychotherapie

Fachinformationen

Angststörungen
Angststörungen (Übersicht)  -  Agoraphobie  -  Panikstörung
Generalisierte Angststörung
Soziale Phobie  -  Spezifische Phobien

Zwangsspektrumsstörungen
Zwangsstörungen  -  Zwangsspektrumsstörungen
Verhaltenssüchte  -  Internetabhängigkeit

Affektive Störungen
Affektive Störungen (Übersicht)
Depressive Störungen  -  Dysthyme Störung
Bipolare Störungen  -  Zyklothyme Störung

Trauma- and Stressor-related Disorders
Trauma-/Stressor-related Disorders (Übersicht)  -  Akute Belastungsreaktion
Burn-out-Syndrom  -  Posttraumatische Belastungsstörung

Therapieverfahren
Therapieverfahren (Übersicht)
Kognitive Verhaltenstherapie  -  Psychodynamische Psychotherapie
Entspannungsverfahren  -  Psychopharmaka

Stichwortverzeichnis (Von A bis Z)

 



Praxis für Psychotherapie Dr. Elze

Praxisgemeinschaft Dr. Elze  -  Behandlungsangebot
Psychotherapeuten  -  Freie Therapieplätze  -  Anfahrt

 



Impressum - Rechtliche Hinweise - Datenschutzerklärung
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu
Medizinischen Informationen und Gesundheitsthemen.


Zum Seitenanfang  -  Drucken Diese Seite drucken


© Dr. Sandra Elze und Dr. Michael Elze
Prien am Chiemsee / Rosenheim, www.Dr-Elze.com
Letzte Aktualisierung: Freitag, 25. März 2016
 

Deutsch  English  English  Español