Posttraumatische Belastungsstörung
(PTBS / PTSD): Leitlinien

Von den deutschen und internationalen Fachgesellschaften wurden verschiedene Leitlinien zur Diagnostik und Therapie der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) entwickelt.

Zu den wichtigsten PTBS-Leitlinien gehören:


S3-Leitlinie Posttraumatische Belastungsstörung

Die S3-Leitlinie Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) wurde in Abstimmung mit der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT), der Deutschen Gesellschaft für Psychotherapeutische Medizin und ärztliche Psychotherapie (DGPM), dem Deutschen Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM), der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) sowie der Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nerverheilkunde (DGPPN) entwickelt.

Sie enthält unter anderem Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie der Posttraumatischen Belastungsstörung.

(vgl. Flatten 2011)


NICE-Guideline - Post-traumatic stress disorder

Die oben genannte S3-Leitlinie basiert in vielen Teilen auf der Guideline Post-traumatic stress disorder (PTSD): The management of PTSD in adults and children in primary and secondary care des britischen National Institute for Health and Care Excellence (NICE), die im März 2005 veröffentlicht wurde.

(vgl. NICE 2005)