Signalangsttheorie

Die von Sigmund Freud in Bezug auf die Angststörungen postulierten Theorien wurden von Hoffmann und Basler in der Signalangsttheorie zusammengeführt.

Hoffmann und Basler postulieren, dass es zu folgendem Ablauf der Angstreaktion kommen kann:

Durch einen Circulus vitiosus aus der Wahrnehmung der Angst und der als bedrohlich erlebten somatischen Symptome kann sich die Angst weiter ausweiten, bis schließlich eine klinisch relevante Angsterkrankung entsteht.